Drucken

Einspritzdüsen Service

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Einspritzdüsen messen, reinigen (Bosch-ESD)

Artikel-Nr.: 605

ab 35,00 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

 
Einspritzduesen_2
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum die Einspritzdüsen getestet werden sollten - Symptome & Hintergründe

Wenn Sie bereits eines der nachfolgenden Symptome an Ihrem Fahrzeug festgestellt haben, kann dies an den Einspritzdüsen liegen. Ein defektes oder nicht einwandfrei arbeitendes Einspritzventil kann unter anderem zur
  • Verlust der Leistung führen,
  • Schwankungen in der Leerlaufdrehzahl oder
  • erhöhte Kraftstoffverbrauchswerte verursachen.

Defekte Düsen können die Lebensdauer des Motors erheblich eingeschränken!!!

Bei Kompressorumbauten und Motoren, die deutlich leistungsgesteigert sind, sollte man das Risiko alleine schon aus einer reinen Kosten-Nutzen-Betrachtung heraus, gar nicht erst eingehen und bei Verdacht auf Probleme mit den Düsen der Sache schnellstmöglich auf den Grund gehen. Aber auch bei Saugmotoren können nicht optimal laufende Düsen früher oder später zu einem Kopfdichtungsschaden führen.

Technische Hintergründe

Im Detail liegt die Problematik darin, dass Einspritzdüsen nicht alle in gleichen Mengen arbeiten. Bereits bei neuen Düsen kann es schon Unterschiede geben, aber Düsen können sich auch einfach im Laufe der Zeit in ihren Werten verändern bspw. aufgrund von Verunreinigungen oder Ablagerungen. Wenn der Einspritzvorgang wegen der Düsen in seiner optimalen Funktionalität eingeschränkt ist, so ist das nicht ganz ungefährlich für den Motor. Das Steuerteil kann die Düsen nicht selektiv  -also jede Düse einzeln für sich genommen- prüfen und dann darauf basierend nötige Anpassungen vornehmen, denn die Kontrolle des Steuerteils bezieht sich oft nur auf eine Bank, d.h. auf 3 von 6 Zylindern oder auf die komplette Anzahl der Düsen (z.B. bei Vierzylindern). 10 % Streuung sind hier keine Seltenheit. Geht man nun davon aus, dass zwei Düsen, die nach oben streuen, zusammen mit einer Düse, die nach unten streut, in einer Bank sitzen, die wiederum mit einer Lambdasonde abgedeckt ist, so wird eine Anpassung der Bank in Richtung "mager" vorgenommen, einfach deshalb, weil zwei Düsen mehr Menge einspritzen als die eine Düse, die nach unten streut. In diesem Fall wird der eine Zylinder, der sowieso bereits in "mager" verschoben läuft, noch weiter in der Einspritzmenge gedrosselt. Je nach Motor und Steuerteil wird im Leerlauf eine Korrektur auf Grund der Laufunruhemessung vorgenommen, so dass es nicht einmal merkbar auffällt.

Es werden auch nicht alle Last- und Drehzahlbereiche durch Sprungsonden abgedeckt. Die Düsen variieren jedoch je nach Bereich von Drehzahl und Last. Manche Düsen haben z.B. Probleme mit den sehr kurzen Impulsen im Leerlauf, andere mit den Durchflussmengen unter Volllast.

Reinigung & Instandsetzung

Bei gebrauchten Düsen ist die Streuung meist größer als man denkt. Wir machen von jeder Düse eine Eingangsmessung und protokollieren die Werte, unabhängig davon, ob die Düsen im Nachhinein gereinigt und instandgesetzt werden.

 
Daten_Einspritzduesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zur Reinigung kommt die Düse in das Ultraschallbad mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit. Je nach Verschmutzung müssen die Düsen relativ lange in diesem Bad bleiben. Da sie sehr filigran und empfindlich sind muss u.a. auch auf eine entsprechende Temperatur geachtet werden. Je nach Verschmutzung dauert der Prozess kürzer oder länger. Die Düsen werden, während sie sich im Bad befinden, elektrisch angesteuert und mit einer Frequenz ständig geschlossen und geöffnet. Das ist nötig, um auch die Verschmutzungen im Inneren der Düse zu entfernen. Um zu vermeiden, dass der im Ultraschall gelöste Schmutz im Inneren des Ventils verbleibt und dort womöglich noch weiter hineingelangt, installlieren wir die Düse in einem speziellen Aufbau nun verkehrt herum auf der Prüfstation, so dass der Kraftstoff entgegen der Laufrichtung durch die Düse strömt. Bei der Instandsetzung bekommt die Düse nun einen neuen Filter, der wie ein düseneigener kleiner Kraftstoffilter funktioniert und die feine Mechanik vor Verschmutzungen schützen soll, die Gummiringe werden ersetzt und das Einspritzventil und ist bereit für die Nachermessung.

Die Reinigung und Instandsetzung der Düse führt in den meisten Fällen zum Erfolg, die Düsen laufen wieder wie sie sollen und haben eine Streuung wie neue Düsen auch.

Als Fahrzeugbesitzer (und Fahrer!) merkt man oftmals einen deutlichen Unterschied!

Manchmal kommt es aber auch vor, dass eine Düse - lapidar gesagt- wirklich nicht mehr richtig "will". Durch die Vorher-/Nachher-Messung lässt sich das leicht nachvollziehen und wenn man an die möglichen Folgeschäden denkt, kann man trotzdem froh sein, wenn man den Fehler damit gefunden hat :)